Am Zeugnistag veranstalteten alle Klassen unserer Grundschule einen Brettspieletag. Jedes Kind nahm von Zuhause ein Spiel mit – vom Kartenspiel über alte und neue Gesellschaftsspiele bis hin zu Schach und ganzen Spielesammlungen war alles dabei. Dann wurde begeistert miteinander gespielt, gewonnen, verloren, zu anderen Spielpartnern und Spielen gewechselt und vor allem viel gelacht. Mit von der Partie waren auch einige Eltern und natürlich alle Lehrer. In der Abschlussrunde konnten Kinder dann noch ihr Lieblingsspiel vorstellen und begründen, warum sie dieses gewählt hatten. Meist wurde der Spaßfaktor angeführt, aber auch, dass es gemeinsam mit anderen gespielt wird und man miteinander spricht – im Gegensatz zu so manch digitalem Medium. Die Hausaufgabe war diesmal für alle Schüler dieselbe: am Wochenende in der Familie ein Brettspiel spielen – Hurra!

Brettspieletag3Brettspieletag2Brettspieletag4